Wie Oskar ins Museum kam

Ein Brachiosaurus namens Oskar erzählt, wie er früher gelebt hat, was er gefressen hat, wer ihn gerne gefressen hätte und stellt Mutmaßungen an, wie er ausgestorben ist. Auch erklärt er, wie seine Knochen später von Archäologen gefunden und nach Berlin transportiert wurden. Und er ist stolz darauf, das weltgrößte zusammengebaute Dino-Skelett zu sein. Dieses kleine Lino-Buch ist 2009 beim Coppenrath Verlag erschienen. (Text von Gaby Scholz)

  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-27dinoU1-U4.jpg
  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-28_dino_02.jpg
  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-29_dino_05.jpg
  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-30_dino_06.jpg
  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-31_dino_07.jpg
  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-32_dino_08.jpg
  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-33_dino_10.jpg
  • assets/dinooskar/_resampled/croppedimage6060-34_dino_vignette.jpg